Spenderservice

Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Informationen und Fragen rund um Ihre Spende zusammengestellt.

Rund um Ihre Spende

Mercy Ships Deutschland e.V.
Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren
IBAN: DE58 7345 0000 0000 5244 47
BIC: BYLA DE M1 KFB

Unter mercyships.ca/jetzt-spenden finden Sie unser Spendenformular.

Sie erhalten im Januar des nächsten Jahres automatisch eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung (Zuwendungsbestätigung). Benötigen Sie diese sofort, melden Sie sich gerne bei uns.

Regelmäßige Spenden helfen uns, langfristig zu planen und unsere Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten. Um Mercy Ships Förderer zu werden, können Sie uns online eine Lastschriftermächtigung erteilen. Wenn Sie die Dauerspende selbst auf Ihrem Konto einrichten, teilen Sie uns bitte Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen Ihre Spendenbescheinigung zusenden können.

Ihre Lastschriftermächtigung können Sie jederzeit widerrufen – ein Anruf oder eine Mail dazu genügt. Bitte geben Sie dabei Ihre Kontoverbindung und Adresse an. Sie erhalten dann noch eine Bestätigung mit der Post von uns.

Wenn Sie kein konkretes Projekt als Verwendungszweck angeben, können wir Ihre Spende dort einsetzen, wo Sie am nötigsten gebraucht wird. Zum Beispiel kann das in einem Monat in der Augenklinik sein, in einem anderen Monat gibt es vielleicht dringenden Bedarf bei der Ponseti-Behandlung. Zweckungebundene Spenden verringern unseren Verwaltungsaufwand, da wir die Spenden einfacher einsetzen können.

Über unser Spendenformular können Sie auch aus dem Ausland per Paypal oder Kreditkarte spenden.

Daten & Informationen

Bitte teilen Sie uns Ihre neue Adresse schnellstmöglich per Mail, Telefon oder Kontaktformular mit. Damit wir Sie korrekt zuordnen können, nennen Sie uns bitte ebenfalls Ihre alte Adresse.

Mercy Ships nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Weitere Informationen finden Sie unter mercyships.ca/datenschutz

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler mit auf und senden Ihnen regelmäßig aktuelle Informationen über Mercy Ships zu. Teilen Sie uns dazu Ihre Adresse per Kontaktformular mit. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren.

Wenn Sie auf den Postversand verzichten möchten, schreiben Sie uns bitte eine Mail oder rufen Sie uns an. Den Newsletter können Sie mithilfe eines Abmeldelinks, der sich in jeder Ausgabe befindet, bequem selbst abbestellen.

Bitte beachten Sie, dass wir einige Zeit vor Versand unserer Informationsmaterialien alle Adressen geschützt an unseren Dienstleister weitergeben, der den Versand übernimmt. Dabei kann es zu zeitlichen Überschneidungen kommen: Ihre Adresse wurde dem Dienstleister schon mitgeteilt, bevor Sie unsere Post abbestellt haben. Diese Adresse können wir nachträglich nicht entfernen lassen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis! Sollten Sie darüber hinaus noch Post von uns bekommen, melden Sie sich bitte umgehend bei uns.

Transparenz & Rechenschaft

Mercy Ships verpflichtet sich, Ihre Spenden gewissenhaft einzusetzen. Es ist unser Ziel, unsere Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten. Den verantwortungsvollen Umgang bescheinigt uns das Spendensiegel der Deutschen Evangelischen Allianz. Derzeit liegen unsere Verwaltungsausgaben bei knapp 25%.

Wir tragen das Spendenprüfzertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA). Ein unabhängiges Gremium prüft dabei etwa die sparsame Verwendung von Spendenmitteln, die Art und Weise der Spendenwerbung, den Umgang mit zweckgebundenen Spenden und die Höhe der Verwaltungskosten. So soll das DEA-Spendenprüfzertifikat dem Spender und der Öffentlichkeit bestätigen, dass die geprüfte Einrichtung die Grundsätze zur Verwendung von Spendenmitteln beachtet und sorgsam mit den zur Verfügung gestellten Zuwendungen umgeht.

Das Spendenprüfzertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) wird an gemeinnützige Organisationen verliehen, die sich dazu verpflichten die Grundsätze für die verantwortungsvolle Verwendung von Spendenmitteln einzuhalten. Ein unabhängiges Gremium prüft dabei etwa die sparsame Verwendung von Spendenmitteln, die Art und Weise der Spendenwerbung, den Umgang mit zweckgebundenen Spenden und die Höhe der Verwaltungskosten. So soll das DEA-Spendenprüfzertifikat dem Spender und der Öffentlichkeit bestätigen, dass die geprüfte Einrichtung die Grundsätze zur Verwendung von Spendenmitteln beachtet und sorgsam mit den zur Verfügung gestellten Zuwendungen umgeht.
Mercy Ships Deutschland erfüllt seit dem Jahr 2000 die Auflagen der Deutschen Evangelischen Allianz und trägt daher das DEA-Spendenprüfzertifikat.

Nein, Mercy Ships ist mit dem Siegel der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) ausgezeichnet. Die DEA hat ihre Prüfkriterien in Abstimmung mit dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) erarbeitet. Sie orientieren sich bewusst an den Leitlinien und Ausführungsbestimmungen für die Vergabe eines DZI- Spendensiegels an spendensammelnde Organisationen mit humanitärer und karitativer Zielsetzung. Zwischen beiden Prüfstellen besteht eine Kooperation.
Im Gegensatz zum Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI-Siegel), sind die Auflagen der Deutschen Evangelischen Allianz in einigen Belangen sogar noch strenger ausgerichtet. Die Obergrenze für Verwaltungskosten liegt bei der DEA bei 25%, während es bei dem DZI 30% sein dürfen.

Im Bereich Transparenz und Rechenschaft können Sie unseren Jahres- und Finanzbericht online einsehen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen den Jahresbericht gerne per Post zu.

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb hat sich Mercy Ships der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) angeschlossen. Mercy Ships erfüllt die Anforderungen und hat sich verpflichtet, Informationen zur Satzung, der Mittelherkunft und –verwendung, zur Personalstruktur sowie zur Steuerbegünstigung der Öffentlichkeit auf der Webseite zur Verfügung zu stellen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Transparenz.

Sie haben weitere Fragen?
Ihre Ansprechpartnerinnen

Lydia Schnizer ist stellvertretende Geschäftsführerin bei Mercy Ships Deutschland e.V. © Mercy Ships

Spenderbetreuung
Lydia Schnizer
+49 (0)8191 98550-13
[email protected]

Svenja Rwizibuka, Spenderbetreuung

Spenderbetreuung
Svenja Rwizibuka
+49 (0)8191 98550-20
[email protected]

Bestellen Sie kostenlos unsere Publikationen

Auswahl

Geschichten der Hoffnung

Dieses Büchlein ist voller hoffnungsvoller und mutmachender Geschichten unserer Patientinnen und Patienten, unserer Crew und von Spenderinnen und Spendern!

Menge
Informationsbroschüre

Die Informationsbroschüre von Mercy Ships Deutschland. Die Schauspielerin Wolke Hegenbarth begleitet Sie durch die Africa Mercy.

Menge
Ratgeber Erbschaft und Vermächtnis

Der Ratgeber Erbschaft und Vermächtnis hilft Ihnen dabei, das, was Ihnen wichtig ist, über den Tod hinaus weiterzugeben.

Menge
Gebetskalender

40 Tage lang begleitet unser Kalender Sie durch den Alltag - mit Impulsen, Geschichten und Anliegen von unserem Hospitalschiff.

Menge
Partnerarzt-Flyer

Werden Sie Partnerarzt! Dieser Flyer präsentiert im kompakten DinA-Lang-Format das Wichtigste zu unserem Partnerarztprogramm und eignet sich hervorragend zur Weitergabe.

Menge Dieses Dokument gibt es auch als pdf zum Download.
Mitarbeiterbroschüre

Der Flyer bietet die wichtigsten Informationen über einen Einsatz mit Mercy Ships und eignet sich besonders zur Weitergabe an Interessenten.

Menge

Kontaktdaten

Persönliche Informationen

Wir benötigen diese Daten, um Ihnen Ihr Infomaterial zustellen zu können.

    Ihre Bestellung*

    als pdfper Post

    [cleverreach cleverreach-sign-up class:chk-enews "Ja, bitte informieren Sie mich über die Arbeit von Mercy Ships per Newsletter."]

    Bestätigung

    Vielen Dank für Ihre Bestellung

    Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

    Spenden verändern Leben

    Weitere Geschichten unserer Patienten

    Double the Trouble, Twice the Joy

    Ousseynou and AssaneOusseynou and Assane shared more than just looks: they also shared a condition that caused their legs to turn outwards. Now, thanks to caring partners, both boys have a bright future. Double the Trouble, Twice the Joy While 5-year-olds Ousseynou and Assane may look alike, it’s obvious to see their different personalities –Ousseynou

    Going the Extra Mile

    Paul Bernard Going the Extra Mile Voriger Nächster The air was warm and thick in the room where three-year-old Paul Bernard and his older cousin were sleeping. It was a night like any other. But in his sleep, his cousin accidentally knocked over a nearby kerosene lamp, lighting their mattress on fire and engulfing the

    Dreams of Being a Doctor

    GnilaneGnilane’s dream of becoming a doctor was threatened by a tumour that had been growing on her face for most of her life. Voriger Nächster Dreams of Being a Doctor Gnilane first noticed the small lump on her face when she was 15 years old. At first, she didn’t think anything of it and figured

    Weil jeder Mensch wertvoll ist